Liquidfeedback Mecklenburg-Vorpommern

Thema: https://lqpp.de/mv/issue/show/54.html


Vorschlag: https://lqpp.de/mv/suggestion/show/47.html

Sätze 2 bis 4 streichen

Ich finde den Antrag im Grundsatz sympathisch. Dass es kein Delegiertensystem gibt, alle Piraten auf Bundesparteitagen gleichberechtigt und die Parteihierarchien vergleichsweise flach sind, halte ich für zentrale Punkte der Piratenpartei. Basisdemokratie ist ein Wert, auf den wir achtgeben sollten. (Dass dieses System strukturell denjenigen mehr Einfluss räumt, die mehr Zeit, weniger andere Verpflichtungen und genug Reisekasse haben, ist noch ein anderes Thema.)
Allerdings glaube ich, dass es Fälle gibt, in denen Piraten innerhalb und außerhalb des Vorstands auf dem Bundesparteitag (auch) Arbeit für den Landesverband machen. Das muss mehr als Kontaktpflege sein, natürlich, auch das Argument, man (wer auch immer das sein mag) erwarte, dass die Landesvorstände auf dem Bundesparteitag sind, überzeugt mich nicht. Der zweite Teil deines Antrags ist mir deshalb zu streng. Mir würde es ausreichen, dass der Landesvorstand (nach Diskussionsmöglichkeit für alle) über Reisekostenerstattungen beschließt und dafür eine Begründung abgeben muss. Eventuell könnte auch über teilweise Erstattungen nachgedacht werden. Das sollte imho Verantwortung des Vorstands bleiben.
Die jetzige Praxis mit Erstattung und Rückspende gefällt mir jedenfalls nicht. Entweder sind die Piraten für ihr Amt dort - dann muss es Kostenerstattung geben. Oder sie sind Basispiraten - dann nicht.



Alle aktiven Initiativen des Themas 54:


Vorschläge der Initiative: